22. November 2013

Zum zweiten Mal findet die Veranstaltung rund um Künstlerbücher, Editionen und Kleinstverlage statt. Ein Rahmenprogramm, das u.a. die Springerinnen aus Hamburg und Felix Scheinberger bereit hält, kann nur zu einem guten Festival gehören! ... mehr

»Die Animation erzählt vom Aufeinandertreffen zweier gegensätzlicher Charaktere, den unterschiedlichen Erwartungen, die sie aneinander haben und auch davon, wie diese Erwartungen enttäuscht werden. ... mehr

Anja lebt in einer Kleinstadt. Sie ist Metzgereifachverkäuferin. Am Wochenende fährt sie mit ihren Freunden in die Großraumdiskos der Umgebung und schläft mit »Bekannten«. Diese (Nicht-)Geschichte wird so überzeugend erzählt, dass man erschaudern muss. ... mehr

16. November 2013

For this new series, Various & Gould portray a selection of known, living and nonconformist people who cross borders and act as pioneers on controversial social issues. ... mehr

»Little Something ist ein point’n’click game über die Hauptfigur Manfred, der es zu helfen gilt. Dieser fristet ein deprimiertes Dasein, seit er sein kleines Etwas, das ihn glücklich macht - eine Wolke - verloren hat. ... mehr

23. November 2013

Bücher und Comics illustrieren ist oft ein einsames Geschäft. Der Illustrator ist daran gewöhnt, viele kontemplative Stunden allein am Zeichentisch auszuharren, in Erwartung spannender Einfälle und der revolutionären Bildidee. ... mehr

22. November 2013

Felix Gephart, in den 1980er-Jahren einer der jüngsten Graffitikünstler Deutschlands, studierte in Münster, Dortmund und später dank eines Fulbright-Stipendiums auch an der New Yorker School of Visual Arts. Seine Werke lassen sich nur schwer kategorisieren: Er ist figurativer Künstler, Zeichner, satirischer Illustrator, Maler und Graffiti-Writer in einer Person. ... mehr

14. November 2013

Roman Klonek, Jim Avignon, Andrea Bender, Victor Castillo, Anke Eilergerhard, Henning von Gierke, Camille Hagner, Bodo Rott, Slava Seidel, Jorge Villalba und Moto Waganari haben sich versammelt, um ihre jeweilige Sicht auf die Märchenwelt vorzustellen. ... mehr

10. November 2013

Henning Wagenbreth und Sophia Martineck stellen ihre neuen Tollen Hefte (Edition Büchergilde) am 10. November gemeinsam mit Albrecht Hille und dem Andromeda Mega Express Orchestra Jazz All-Stars im Roten Salon der Volksbühne vor. ... mehr

Mit ihrem Blog letteringvscalligraphy.com haben sie weltweit in der Designcommunity für Furore gesorgt; Martina Flor, die Typografin aus Argentinien und Giuseppe Salerno, der Kalligraph, der aus Italien stammt und ebenso wie Martina mittlerweile in Berlin zuhause ist. Mit ihrem moderierten Dialog zwischen vektorbasierter Gestaltung und handgemachten Motiven touren sie auf den Grafik-Festivals rund um den Globus und faszinieren regelmäßig ihre Fangemeinde im Web. ... mehr

7. November 2013

»Es gibt Kellertreppen, die dich lautlos in lang ungesichtete und unheimliche Dunkelheit hinabziehen. Es gibt Waldstücke, die nach Anbruch der Nacht alles Licht in ihre tiefe Umklammerung aufsaugen, und dich womöglich auch, wenn du ihnen aus Neugier zu nahe kommst. Es gibt abgeschiedene verfallene Industriegebäude mit gewaltsam aufgesperrten Eisentüren, die dir zuflüstern, du mögest hier eintreten, um ungeahnte Dinge zu finden. Da findet Dunkles Kneten statt. ... mehr

1. November 2013

Similar to the Ones and Zeros - breaking it down or pumping it up-, let's find some satisfaction with Ks & Os! On 1st november, we invite you to K.O. is O.K. - a long awaited early evening event to celebrate the fantastic paintings by our friend Danny Gretscher and If you have not seen his amazing art yet, you should definitely drop by and get inspired! ... mehr

Alle Jahre wieder erscheint der Kalender aus dem Prinz Apfel Imperium. In verschiedenen Größen vorrätig und wie immer liebevollst gestaltet. ... mehr

31. Oktober 2013

Henning Wagenbreth ist einer der renommiertesten Illustratoren Deutschland und Professor für Illustration und Grafikdesign an der UdK in Berlin. Sein digitales Comic »Plastic Dog« ist nun als dickes Pappbilderbuch auf Deutsch erschienen. ... mehr

»Die beschissenen Vögel kreischen viel zu früh schon vor sich hin, das Brötchen ist von übergestern und die Leute nerven schon bevor man überhaupt das Bett verlassen hat. Der erste Tag der Woche ist zurecht so unbeliebt. ... mehr

31. Oktober 2013

»Maximaler Minimalismus« nennt der Gestalter, Autor und Kritiker Gregor Sedlag die besten grafischen Arbeiten von Raban Ruddigkeit. Dieser hat soeben seine Monografie »Rapport – Raban Ruddigkeit 1988-2013« bei ¶ PILCROW Print & Publishing veröffentlicht. Gestaltet von Alexander Egger ist es ein Rückblick, der nicht nur anders aussieht, als die meisten Monografien, sondern der diese Arbeit auch anders betont. Es geht um Inhalte und nicht nur um Formen, um Ideen und nicht allein um Design. Und vor allem um Menschen, nie um Medien. ... mehr

Wunderschöne Siebdruckeditionen gibt es regelmäßig bei Re:Surgo zu entdecken. Mir gefällt besonders dieses Mini Zine des Künstlers Pit in 2 Farben. Grafisch und zeichnerisch hervorragend gemacht! Grüße in die Brunnenstrasse! ... mehr

Im Festivalgewitter von Pictoplasma, Illustrative, Stroke und Co. hat man man manchmal das Gefühl, gejagt zu werden. Immer neue Namen, Sprachen und Reize springen einen an und dennoch bleibt nichts übrig. Und dann auch noch ein neues Buch ... ... mehr

»In meinem Projekt geht es um die gegensätzlichen Orientbilder, die wir im Westen haben. Zum einen verfolgen wir die politische Situation der arabischen Welt in den Medien, gleichzeitig begegnen uns die Klischees aus Tausendundeiner Nacht. ... mehr

17. Oktober 2013

Low Brow Art (oder Popsurrealismus) hat sich abseits des „normalen“ Kunstmarktes entwickelt. Künstler, die sich nicht dem Diktat der Museen und großen Galerien beugen wollten, fingen an, in meist cartoonesken, comichaften Bildern über das zu malen, was sie wirklich bewegte. Dazu gehörten auch Autos, Frauen und Rock‘n‘Roll. ... mehr