»Die erstmals 2003 erschienene Werkschau der Illustratorenszene Freistil ist jüngst online gegangen und kann somit alle interessanten Tangenten des Genres bedienen, welche die Printversion aus Platzmangel und den limitierten Möglichkeiten des Mediums nicht hätte abdecken können.« www.thejunction.de

»Den Sprung von Print zum Web legt Raban Ruddigkeits Freistil elegant mit Freistil online hin. Das Kompendium für Illustration wartet ab sofort mit einem Portal für Illustration auf. Illustratoren und Gastautoren berichten aus und über die Welt der Illustration. Editorial-, Advertising- und Fashion-Illus sind ebenso Thema wie Comics, Kunst und Motion.« www.gosee.de

Wo sind Illustratoren zu Hause? Natürlich in Freistil. Dass aus dem Buch nun endlich auch ein Portal geworden ist, war nur eine Frage der Zeit. Freistil-online wird endlich dem Namen seiner url gerecht. Bleibt zu wünschen, dass dies ein weiterer Baustein ist, um das Bewusstsein für Illustration in Deutschland zu steigern. www.slanted.de

http://seen.by.spiegel.de/interview/raban-ruddigkeit

http://www.art-magazin.de/design/17539/raban_ruddigkeit_illustration_und...

http://www.pixelpipe.de/interview-mit-raban-ruddigkeit#more-1944