Fußball ein bisschen anders – Die Sammelbilder des Tschutti Heftli

Sonntag, 1. Juli 2012

Vor unserer Haustür wird die Strasse gesperrt, um eine Menschenansammlung am Arkonaplatz zu ermöglichen. Eine Demonstration, eine Kundgebung oder endlich eine Revolution? Nein, es ist einfach nur mal wieder Fußballsaison ...

Noch bis zum 1. Juli ist ganz Europa im Rausch des Hintereinemballherrennens. Die Werbung spielt verrückt, auf Spon übertrumpfen sich die Kommentatoren mit pfiffigen Headlines und über kurz oder lang werden schwarzrotgoldene Alltagsgegenstände nicht mehr nur unsere Augen nerven. Ramscherei rundherum.

Dass es auch ein bisschen kultivierter, entspannter und ironischer geht, beweist zum wiederholten Male das Schweizer Tschutti Heftli, das eine eigene, hochwertig illustrierte Serie an Sammelbildern herausgegeben hat. 35 junge Zeichner haben sich der Mannschaften angenommen und sie dabei durchaus von ihrem bisweilen bizarren Pathos befreit.

Unter den Künstlern befindet sich auch der mittlerweile 11-jährige Liam Tomke Tanzen, den wir hier schon vorgestellt haben und dessen neues Buch »Fußball vom Feinsten 2« vor kurzem erschienen ist.

Noch bis zum 1. Juli sind die Originalwerke, die den Sammelbildern zu Grunde liegen, in der Kunsthalle Luzern ausgestellt und jeden Samstag findet dort von 15 bis 17 Uhr auch eine Tauschbörse statt.

www.tschuttiheft.li www.fussballvomfeinsten.de